Datenschutzerklärung der Firma Elektro- & Energietechnik Nase

Die Firma Elektro- & Energietechnik Nase nimmt den Schutz der Daten seiner Kunden sehr ernst und gibt nachfolgend Auskunft über die Erfassung, Verarbeitung, Verbleib aller zur Verfügung gestellten Daten. Zudem finden Sie die notwendigen Hinweise über die Rechte als Dateninhaber, sowie Auszüge zu technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz gegen Manipulation, Verlust oder einer missbräuchlichen Verwendung. Sofern die Ausführungen und Formulierungen dieser Erklärung unvollständig erscheinen, so dient dies einzig die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Im Übrigen gelten stets alle nach DS-GVO geforderten Rechte und Pflichten für den Umgang mit persönlichen Daten.


Datenschutzerklärung:

Sie haben die Möglichkeit die Homepage der Firma Elektro- & Energietechnik Nase zu besuchen, ohne dass irgendwelche personenbezogenen Daten von Ihnen benötigt werden. Es werden lediglich der Name Ihres Internet-Service-Providers (ISP), die Website oder IP-Adresse, von der aus Sie diese Webseite besuchen, und die einzelnen Seiten, die Sie besuchen gespeichert. Nur wenn Sie weiterführende Service-Leistungen der Firma Alterlanger Getränkeland nutzen, wie etwa unser Direktkontaktformular werden ggf. persönliche Daten erhoben. Da die Firma Alterlanger Getränkeland ständig bestrebt ist, nicht nur für seine Kunden, sondern auch für sich selbst die Service-Angebote in einem kontinuierlichen Prozess zu verbessern, werden die o.g. allgemeinen Daten statistisch ausgewertet. Sofern Sie Service-Leistungen in Anspruch nehmen, werden in der Regel nur solche persönlichen Daten erhoben, die zur Erbringung der Leistungen benötigt werden. Soweit Sie um weitergehende Daten gebeten werden, handelt es sich um freiwillige Informationen. Die Verarbeitung der persönlichen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung des nachgefragten Service und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen. Ihre persönlichen Daten werden keinesfalls gegenüber anderen Unternehmen oder Institutionen offenlegen, überlassen, verkauft noch anderweitig vermarktet, sofern nicht Ihre ausdrückliche Einverständniserklärung vorliegt. Etwas anderes gilt, wenn die Firma Alterlanger Getränkeland zu einer Offenlegung und Übermittlung der Daten gesetzlich oder durch ein gerichtliches Urteil verpflichtet ist. Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder Verarbeitung zu schützen. Die Firma Alterlanger Getränkeland behält sich das Recht vor, diese Erklärung und die nachfolgenden Ausführungen zu Ihren Rechten gemäß der gültigen Rechtslage jederzeit zu erweitern oder zu ändern. Sie begründet daher kein vertragliches oder sonstiges formales Recht gegenüber oder im Auftrag einer Partei.


Maßgebliche Rechtsgrundlagen (Art. 13 DS-GVO):

Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung von Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.


Ihre Rechte:

Sie als Kunde haben das Recht, erteilte Einwilligungen über die Verarbeitung Ihrer Daten mit sofortiger Wirkung zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO) und können der zukünftigen Verarbeitung jederzeit widersprechen (Art. 21 DS-GVO). Sie haben das Recht Auskünfte, Informationen oder Kopien darüber zu verlangen, ob und welche Daten verarbeitet werden (Art. 15 DS-GVO). Weiters haben Sie das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO). Sie haben das Recht Ihre Person betreffende Daten unverzüglich löschen zu lassen (Art. 17 DS-GVO), bzw. eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen (Art. 18 DS-GVO). Sie haben das Recht Ihre Person betreffende Daten, die Sie freiwillig bereitgestellt haben, zu erhalten und/oder deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern (Art. 20 DS-GVO). Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DS-GVO).


Datenerfassung, -verarbeitung und -übermittlung:

Persönliche Daten werden entsprechend verarbeitet, um Ihnen gegenüber vertragliche oder vorvertragliche Leistungen zu erbringen, Art. 6 Abs. 1 lit. b (DS-GVO). Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Auftrag. Dazu gehören grundsätzlich - Bestands- und Stammdaten, wie Name, Adresse - Kontaktdaten, wie E-Mailadresse, Telefonnummer. Ferner werden die Angaben zu Eigenschaften und Umständen von Ihnen oder Ihnen gehörenden Sachen verarbeitet, wenn dies zum Gegenstand eines Auftrages gehört. Beispielhaft sind hier Angaben zu persönlichen Lebensumständen, die Auswirkungen auf die Vertragserfüllung haben. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte im Rahmen von vertraglich vereinbarten Tätigkeiten erfolgt immer.


Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern:

Sofern im Rahmen der Verarbeitung von Daten gegenüber Auftragsverarbeitern offenbart werden, diese an sie übermittelt werden oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewährt wird, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis. (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) Sofern Dritte mit der Verarbeitung von Daten beauftragt werden müssen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DS-GVO.


Externe Inhalte und Dienste Dritter:

Derzeit werden auf dieser Homepage keine Dienste oder Inhalte Dritter (Fremd-Quelltexte) eingesetzt!


Datenaufbewahrung, Archivierungspflicht und Löschung:

Bei einer Kontaktaufnahme werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet und in eigenen Systemen gespeichert (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO). Eine dauerhafte Löschung Ihrer Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Aufbewahrungspflichtig sind 6 Jahre für handelsrechtlich relevante Unterlagen und 10 Jahre für steuerrechtlich relevante Unterlagen. Die verarbeiteten Daten werden gelöscht (Art. 17 und 18 DS-GVO), jedoch bleibt davon unberührt: Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB.


Aufsichtsbehörde, Datenschutz in Bayern:

Selbstverständlich dürfen Sie sich bei Fragen oder bei Beschwerden auch an das BayLDA Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (Promenade 27, 91522 Ansbach) oder an den BayLDF Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz (Wagmüllerstraße 18, 80538 München) wenden.